Die Fonds



Aktuelle Marktberichte und Informationen zu unseren Fonds

„Das Argument gleicht dem Schuss einer Armbrust - es ist gleichermaßen wirksam, ob ein Riese oder ein Zwerg geschossen hat.“
Sie sind tolerant? Sie haben keine Vorurteile bzw. wenn, dann sind Sie sich derer bewusst? Und schon gar nicht beeinflussen Ihre Stereotype Ihr Verhalten gegenüber anderen Menschen? Jedenfalls ist Ihre Familie ein geschützter Bereich. Egal, was ist – Sie legen vermutlich wert auf Harmonie. Das war und ist aber nicht immer so:
„Jene, die sich damit beschäftigen, ein klares Bild von den menschlichen Handlungen zu gewinnen...“
Traditionell versuchen wir uns darin, so weit wie möglich die Rolle des außenstehenden Beobachters einzunehmen. Es geht uns darum, Themen zu identifizieren, die innerhalb des Kongress besonders im Fokus stehen – um daraus mit einer gewissen antizyklischen Verve abzuleiten, auf welche Themen wir eben nicht mehr setzen sollten, weil dort schon große Vermögen für das neue Investmentjahr positioniert sind und daher eine Vermarktung der Themenanstoßen. Insgesamt war die Stimmung positiv, fast schon so, als hätte es das Börsenjahr 2018 nicht gegeben.
„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“
Erstmals seit fast vier Jahren schrumpft die deutsche Wirtschaft. Das deutsche BIP fiel im dritten Quartal um 0,2%. Gleichzeitig verkündete Angela Merkel kurz nach der Landtagswahl in Hessen, künftig nicht mehr für den Vorsitz ihrer Partei zu kandidieren – den sie seit 2000 (!) inne hatte. Erstmals seit sechs Jahren könnten deutsche Aktien ein negatives Jahr hinlegen – es spricht vieles dafür.
„Nicht der Mann, der hofft, wenn andere verzweifeln, sondern der, der verzweifelt, wenn andere hoffen, wird von den anderen als weise angesehen.“
Gemäß des seit 1973 in den EU-Ländern erhobenen Eurobarometers ist Ihre persönliche Zufriedenheit (also die in Deutschland) so hoch wie nie zuvor. Das ist erstaunlich, denn wir leiten unseren Gemütszustand (so gesehen: wiederum erstaunlich) stark von Nachrichten ab. Die Medienlogik- und Realität zeigen: Schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten.